Aktuelles

Bleischatz gehoben.

06. December 2016

Es ist wie der berühmte Fund auf Großmutters Dachboden: Anfang 2017 haben sich Franz Amon und Michael Brust über einen unerhörten Fund gefreut: Originalverpackte Bleischriften aus den 50er Jahren! Beim Aufarbeiten alter Buchdruckmaterialien, die aus einem Insolvenzankauf stammen stiessen die beiden Unternehmer auf 10 Sätze Bleischriften, fein, säuberlich in Papier verpackt und sorgfältig beschriftet. Garamond kursiv oder Futura Buchschrift kann man hier nach 60 Jahren Dornröschenschlaf lesen. Der Fund ist deshalb geradezu einzigartig, weil neue Brotschriften (mit den kleinen Schriftgrößen der Mengentexte verdiente der Schriftsetzer sein Brot) nicht mehr neu gekauft werden können. Und schon gar nicht aus der Bleibuchstabenzeit.